«Männer bekunden weitaus mehr Mühe, eine Teilzeitstelle zu finden als Frauen»

22.05.2019

Die Berner Nationalrätin Flavia Wasserfallen (SP) spricht im Interview über den Mangel an Teilzeitstellen für Männer, die stiefmütterliche Behandlung der frühkindlichen Bildung auf Bundesebene und familienergänzende Angebote, die im Hinblick auf die Chancengerechtigkeit nur etwas bewirken können, wenn die Qualität der Angebote stimmt. Die 40 Jahre alte Politologin plädiert für einen gesetzlich vorgeschriebenen Vaterschaftsurlaub für alle.

Weiter

Neue Kurzfilme und Weiterbildungsangebote über frühkindliches Lernen

20.05.2019

Die Bildungsdirektion Kanton Zürich will die sprachliche Entwicklung von Kindern bis vier Jahre stärken und hat Kurzfilme und Weiterbildungsangebote zur Stärkung der frühen Sprachbildung präsentiert.

Weiter

Neue Erkenntnisse über die Auswirkungen der Individualbesteuerung

17.05.2019

Eine neue Studie von ECOPLAN zeigt auf, wie sich unterschiedliche Steuersysteme auf die Beschäftigung und die Erwerbsanreize der Zweitverdiener/innen auswirken. Die Einführung einer modifizierten Individualbesteuerung könnte zu einer Zunahme von 40’000-60'000 vollzeitäquivalenten Stellen führen.

Weiter

Mittendrin statt ausgegrenzt

7.05.2019

Kinder mit besonderen Bedürfnissen brauchen individuelle Zuwendung. Ivan Pirozzi hat ein seltenes genetisches Syndrom. In der GFZ Kita 3 in Zürich wird der dreijährige Bub in seiner Persönlichkeit gefördert und ist eine Bereicherung für seine Gspändli.

Weiter

Politik fordert: Bund soll Kantone in der frühen Förderung unterstützen

16.04.2019

Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates (WBK-N) möchte dem Bund ermöglichen, die Kantone bei der Weiterentwicklung der frühen Förderung zu unterstützen. Mit einem Kommissionspostulat fordert sie zudem eine nationale Strategie zur Stärkung der frühen Förderung. Damit nimmt sie eine der vier zentralen Forderungen von READY! auf.

Weiter

«Es darf nicht sein, dass ein Kind in der ‹falschen› Gemeinde wohnt»

10.04.2019

Die Aargauer Nationalrätin Irène Kälin (Grüne) sagt im Interview, weshalb sie sich für eine Politik der frühen Kindheit einsetzt, spricht über Anfeindungen im Bundeshaus, weil sie ihr Baby mitgebracht hat und zur Verantwortung von Staat und Wirtschaft bezüglich der frühen Kindheit. Die 32 Jahre alte Religionswissenschaftlerin fordert eine nationale Strategie.

Weiter

Übersicht über die politischen Aktivitäten auf kantonaler Ebene

8.04.2019

Welche Themen werden in den kantonalen Parlamenten diskutiert? Was für Vorstösse im Bereich der frühen Kindheit werden neu eingereicht? Der kantonale Monitoring Bericht für die Periode Dezember 2018 bis März 2019 gibt Aufschluss.

Weiter

Zunahme von Vorstössen zur frühen Kindheit - Rückblick auf die Frühjahrssession 2019

29.03.2019

In der Frühjahrssession wurden zahlreiche interessante neue Vorstösse für den Bereich der frühen Kindheit eingereicht – darunter eine Motion für ein Rahmengesetz für eine schweizweite familienergänzende Kinderbetreuung und ein Postulat für eine Strategie zur Förderung der frühen Kindheit.

Weiter

Bundesrätin Keller-Sutter unterstützt Allianz für Vereinbarkeit von Familie und Beruf

22.03.2019

Eine parteiübergreifende Allianz erarbeitet zur Zeit Massnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Politik der frühen Kindheit. Karin Keller-Sutter übernimmt neu die Schirmherrschaft dieser Allianz und signalisiert mit ihrem Engagement die Wichtigkeit einer breit abgestützten Zusammenarbeit aller Akteure.

Weiter